Wider den Dokumentenzwang
Promberger Kurt/Berhart Josef/Höller Claudia
Schriftenreihe Management und Unternehmenskultur Band 15
Linde Verlag Wien 2007
ISBN 978-3-7073-1009-2

Abstract

Publikation - Promberger Bernhart Hoeller - Wider den Dokumentenzwang / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBürokratieabbau, Deregulierung und Verwaltungsvereinfachung zählen seit Jahrzehnten zu den zentralen Elementen jeder Verwaltungsreform. Auch wenn die inhaltlichen Vorstellungen, die ergriffenen Maßnahmen und erzielten Ergebnisse sehr unterschiedlich sein können, sind die verfolgenten Ziele meist klar und in die in der Gesellschaft geweckten Erwartungen sehr hoch. Bürge rund Unternehmen sollen von unnötigen, zeit- und ressourcenintensiven bürokratischen Zwängen befreit werden.

Besonders augenscheinlich wird die "Mühle der Bürokratie" bei Verwaltungsverfahren, die den Bürger und Unternehmen die Vorlage von amtlichen Dokumenten abverlangen. An diesem Punkt setzt eine Reforminitiative zur Verwaltungsvereinfahung an, die im "Hochbürokratieland" Italien ihren Ausgang genommen hat. Sie ist im Rahmen der so genannten Bassanini-Reformen unter dem Schlagwort "autocertificazione" bekannt geworden. "Autocertificazione" bedeutet, dass natürliche und juristische Personen in Verwaltungsverfahren Bescheinigungen und andere Dokumnete durch das einfache persönliche Erklärung ersetzen können.

Das Buch leistet eine Beitrag zur komparativen Verwaltungsforschung und läßt den Schluss zu, dass die "autocertificazione" auch in deutschsprachigen Ländern (Österreich, Deutschland und Teilen der Schweiz) zu einem bei den Bürgern und Unternehmen merkbaren Bürokratieabbau führen kann.
Buchempfehlung
E-Government - Konzepte, Modelle und Erfahrungen
Messung und Verbesserung des Mehrwertes von öffentlichen IT-Investitionen