Dienstleistungscharters - Was kann sich der Bürger von der öffentlichen Verwaltung erwarten?

Promberger Kurt/Niederkofler Carmen/Bernhart Josef
Wien, 2001
ISBN 3-7073-0248-2

Abstract

Publikation - Promberger Niederkofler Bernhart - Dienstleistungscharters / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ein innovativer Staat, der seine Bürger mit öffentlichen Dienstleistungen versorgt, muss zwangsläufig das ungleiche Machtverhältnis zwischen Verwaltung und Bürgern korrigieren und die ihnen zustehenden Konsumentenrechte stärken. Der Umsetzung dieses Vorhabens dienen behördliche Leistungsversprechen und -verpflichtungen, die in den so genannten "Dienstleistungscharters" dokumentiert sind.

Im vorliegenden Buch werden die Dienstleistungscharterprogramme im Vereinigten Königreich unter der Regierung von John Major und Tony Blair dargestellt sowie im Vergleich dazu die Übernahme des Konzepts in Italien.

Die Publikation verfolgt das Ziel, möglicherweise bestehende Informationsdefizite im deutschsprachigen Raum zu reduzieren, und wendet sich an innovative Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung, die die Notwendigkeit erkennen, das Verhältnis zwischen Bürger und Verwaltung grundlegend zu verändern. Im Zentrum der Verwaltungsmodernisierung stehen dabei die Anforderungen der Nutzer öffentlicher Dienste und deren Forderung nach Einhaltung von Qualitätsstandards.

Buchempfehlung
E-Government - Konzepte, Modelle und Erfahrungen
Messung und Verbesserung des Mehrwertes von öffentlichen IT-Investitionen