Neu erschienen: Politik in Tirol, Jahrbuch 2016
Schwerpunktthema dieses Jahrbuchs ist aus Anlass der Kommunalwahlen 2016 die Politik in Tirols Gemeinden. Die Universität Innsbruck hat sich in Kooperation mit der IVM Institut für Verwaltungsmanagement GmbH das Thema anhand einer finanzstatischen Analyse näher angesehen.


Die öffentliche Finanzwirtschaft und die darin involvierten Akteure auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene stehen vor einer Vielzahl an Herausforderungen, die in Zukunft bewältigt werden müssen. Externe Faktoren, wie gesellschaftliche, insbesondere demografische Entwicklungen, beeinflussen langfristig die Ausgaben- und Einnahmenstruktur, finanzpolitische Verpflichtungen gegenüber der Europäischen Union und der Österreichische Stabilitätspakt 2012 schränken den Handlungsspielraum stärker ein.

Der Beitrag „Die Finanzbeziehung zwischen Land und Gemeinden in den Bereichen Bildung, Soziales und Gesundheit im Bundesländervergleich“ von Promberger/Mayr/Ohnewas zeigt anhand einer finanzstatistischen Analyse, dass Gemeinden zwar stark in die Mitfinanzierungspflicht genommen werden, jedoch kaum politische Mitgestaltungsmöglichkeiten haben.


  


 
Buchempfehlung
E-Government - Konzepte, Modelle und Erfahrungen
Messung und Verbesserung des Mehrwertes von öffentlichen IT-Investitionen