Kosten- und Leistungsrechnung für Schulen
- ein betriebswirtschaftliches Instrument zur Steuerung der Effizienz von Schulen
Promberger Kurt/Cecon Franziska
Working Paper No. 16, Zentrum für Verwaltungsmanagement (Universität Innsbruck) 2004

Abstract

Die Ergebnisse einer OECD-Studie über den Zusammenhang zwischen den Ausgaben für die Pflichtschulausbildung pro Schüler und dem Bildungserfolg, werfen grundsätzliche Fragen nach Effektivität und Effizienz von Schulsystemen bzw. Schulen auf. Zur Überprüfung der Aussagen dieser länderübergreifenden Untersuchung werden jedoch Informationen benötigt, die derziet nicht laufend und systematisch erhoben werden. Die Einführung einer betriebswirtschaftlichen Kosten- und Leistungsrechnung in Schulen kann Abhilfe schaffen. Neben allgemeinen Ausführungen über Ziele, Nutzen und Adressaten und Elemente der Kosten- und Leistungsrechnung, wird ein praxisgerechtes Modell für Schulen vorgestellt. Ergebnisse aus drei Schulen veranschaulichen die Praktikabilität. Den Abschluss bilden Überlegungen einer flächendeckenden Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung im Schulsystem.
Buchempfehlung
E-Government - Konzepte, Modelle und Erfahrungen
Messung und Verbesserung des Mehrwertes von öffentlichen IT-Investitionen