Tiroler Landeshauptmann bei 4. GemNova.net-Kongress in Klausen
Tiroler Landeshauptmann bei 4. GemNova.net-Kongress in Klausen
“Aktuelle Herausforderungen in der Beziehung Land-Gemeinden”

“Aktuelle Herausforderungen in der Beziehung Land-Gemeinden” war das zentrale Thema von Landeshauptmann Günther Platter bei seinem Referat anlässlich der 4. GemNova.net-Tagung am 30. Oktober in Klausen.

Dabei gehe es um Integration und gesunde lokale Strukturen ebenso wie um die Themen Pflege, Verkehr, Wohnbau und Technologie, so der Tiroler Landeshauptmann, selbst mit Südtiroler Wurzeln (sein Vater stammt aus Laas im Vinschgau). „Wir brauchen gesunde Städte, aber auch blühende Täler, in denen die Menschen Arbeit und Lebensqualität vorfinden“, betonte Platter. Vor allem der Verkehr mache hier dem sensiblen Alpenraum sehr zu schaffen. Deshalb sei eine abgestimmte Vorgangsweise zwischen Tirol und Südtirol notwendiger denn je. Auch die Zusammenarbeit zwischen universitären Strukturen in der Aus- und Weiterbildung sei dringend angebracht, wobei Platter vor allem die beiden Universitäten und Tiroler Fachhochschulen zitierte. Dies freute insbesondere den neuen Rektor der Freien Universität Bozen Prof. Walter Lorenz, der ebenso wie zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Verwaltung zum GemNova.net-Kongress nach Klausen gekommen war und die Veranstaltung für weitere Kontakte und vertiefende Gespräche nutzten.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der GemNova-Homepage >>>>
Ansprechpartner
Buchempfehlung
E-Government - Konzepte, Modelle und Erfahrungen
Messung und Verbesserung des Mehrwertes von öffentlichen IT-Investitionen